Zum Inhalt springen

Neue Ringleuchter installiert

Mit dem neuen Lichtkonzept ist es jetzt möglich, den barocken Innenraum der Dreifaltigkeitskirche unterschiedlich auszuleuchten. Das Licht kann dabei an die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten der Kirche als Gottesdienstraum, Konzertsaal oder Ort für besondere Feste angepasst werden. Gleichzeitig bringt es die restaurierten Decken – und Emporenbilder auf ideale Art und Weise zur Geltung.

Bei der Beleuchtung  legte das  Presbyterium größten Wert auf ein Lichtsystem,  das den Wartungsaufwand möglichst gering halten und den Energieverbrauch senken sollte. Deshalb werden in der Dreifaltigkeitskirche überall langlebige und energiesparende LED-Leuchten eingesetzt. Direktes Licht liefern dabei die drei  großen Ringleuchter im Mittelgang  mit jeweils 14 bzw. 18 Strahlern, die das Licht nach unten und nach oben abgeben. Die einzelnen Lichtköpfe sind einzeln schalt- und dimmbar.  Die Seitenschiffe und Emporen werden von  LED-Pendelleuchten erhellt, die ebenfalls nach unten und oben strahlen. Auch der barocke Altar wird von LED-Spots angestrahlt.

Gerne laden wir Sie ein, sich persönlich von der Vielseitigkeit unseres neuen Beleuchtungskonzepts zu überzeugen: Bei einem Konzert, einem Besuch unserer Kirche im Rahmen der „Offenen Kirche“ – oder gleich am kommenden Sonntag im Gottesdienst!