Zum Inhalt springen

Impulse aus dem Kirchenjahr 2018

Der Blinde sieht besser als die Sehenden.

Weiterlesen

Unter einem Heiligen verstehen wir im allgemeinen Sprachgebrauch einen besonders tugendhaften Menschen, ein Vorbild an Moral und Nächstenliebe. Oft...

Weiterlesen

Satt zu sein genügt nicht, im Gegenteil

Weiterlesen

Es gibt so bezeichnende Sätze wie: „Jeder hat sein Päckchen zu tragen“ oder: „Irgendwas ist immer.“
Die Päckchen, die wir zu tragen haben, sind ganz...

Weiterlesen

„Iesus Nazarenus, Rex Iudaeorum“. Am Kreuz wird es so zu lesen sein. „Jesus von Nazaret, König der Juden“. – Ein Spottvers, denn der König der Juden...

Weiterlesen

Das Heil der Welt, Herr Jesus Christ,
wahrhaftig hier zugegen ist;
im Sakrament das höchste Gut
verborgen ist mit Fleisch und Blut.“

Mit dieser...

Weiterlesen

… so könnten sie die Christen an Pfingsten begrüßen.

40 Tage war der Auferstandene bei seinen Jüngerinnen und Jüngern, bevor er endgültig ihren Blicken...

Weiterlesen

Der 4. Sonntag der Osterzeit wird traditionell als der Sonntag des Guten Hirten begangen und als Gebetstag für geistliche Berufe.

Im Evangelium und...

Weiterlesen

„Versäume keinen fröhlichen Tag
und lass dir die Freuden nicht entgehen,
die dir beschieden sind“ (Sir 14,14).

Diese Aufforderung steht in der Bibel.
Hä...

Weiterlesen

Vor einigen Jahren hielt ich bei der Anfertigung einer Seminararbeit an der Universität ein kleines Büchlein von dem deutschen Schriftsteller und...

Weiterlesen